Ralf Michalak Unterwegs

Ralf Michalak besucht Vereine, Soziale Einrichtungen und Veranstaltungen, um die Menschen mit ihren Anliegen und Erfahrungen kennen zu lernen.

Mit den „Vierbeiner“ hat er begonnen und sich beim Hundeverein in der Mitgliederversammlung vorgestellt. Hier konnte er Informationen aus erster Hand erhalten, die für ihn als Gemeinderatsmitglied sehr wichtig sind


Eine Einladung zur Vorstandsitzung des Partnerschaftsvereins und des Karnevalvereins LIHONA folgte. Es war sehr interessant einen Einblick in die Arbeit der Vereine mit allen Aktivitäten zu erhalten.


Ein Ausflug in die „Steinzeit“ bei einem Vortrag des Historischen Vereins oder das Schülertreffen 1936 waren interessante Rückblicke in die Vergangenheit für unseren Kandidaten.


„Neues gehört“ beim Stammtisch Pfälzerwaldverein oder bei den DJK-Tischtennis Ortsmeisterschaften.


Völlig andere Themen wurden beim Besuch der Sozialstation und Pflegestützpunkt sowie beim Besuch der Einrichtung „Junge Pflege – Wachkoma“ besprochen, beide  besonders wichtige Einrichtungen unserer Gemeinde.


Mit sozialen Themen ging es weiter beim Stammtisch „Gemeinsames Wohnen“, der sich für die Lebenssituation „50 plus“ engagiert.


Ein Frühschoppen mit der Feuerwehr und ein Gespräch mit den Feuerwehr-Senioren, brachten ebenfalls neue Einblicke in die Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vor Ort.


Treffen mit den Sportvereinen wie der TG 04, Besuche bei den Vereinen in den Pavillons der Carl-Bosch-Schule ( DJK Frauen, Skat-Club, MGV sowie Ski-Club) folgten.


Eine Einladung von den Schachfreunden, den SG 04 Fußballern bestätigten, wie wichtig Sport für den Zusammenhalt der Gemeinschaft ist – von jung bis alt.

Diese Traditionen und die Vielfalt der Vereine zu fördern ist das Anliegen unseres Kandidaten.


Gute Gespräche in fröhlicher Runde konnte Ralf Michalak auf dem traditionellen Waldfest der SPD in Mutterstadt und beim Spargelfest des MGV verbuchen, ebenso beim politischen Stammtisch mit Kurt Beck.


Musikalisch ging es beim Konzert im Kultursaal weiter sowie beim Kreismusikschultag in Schifferstadt und mit den No Limits bei deren Jubiläumskonzert. Es ist besonders hervorzuheben wie viele begeisterte und junge Musikerinnen und Musiker aus Limburgerhof kommen.

 


Viel Spaß gab es beim Sommerfest in der Kita Katharina-von-Bora, begleitet von guten Gesprächen mit Eltern und Vertreterinnen und Vertreter der Elternbeiräte.


Aber auch der Schnullertag im Rathaus mit den kleinen Neubürgern und deren Eltern hat viel Freude bereitet und Stimmungsbilder von jungen Familien aufgezeigt.


Ganz anders diskutiert wurde beim Spieletreff im Alten Rathaus, wo Rentnerinnen und Rentner ihr Gedächtnis mit verschiedenen Kartenspielen fit halten.


Viel überraschendes altes Handwerk, teilweise selbst gebastelt, gutes Essen und selbstgebackenen Kuchen, konnte beim Gemeindebasar der Mennonitengemeinde erworben werden. Hier konnte Ralf Michalak in den Gesprächen einen guten Eindruck von der vielfältigen Arbeit der Kirchengemeinde erhalten.


Endlich war es soweit und das neu renovierte Falkenheim wurde auf den Namen des Initiators, Förderers und ehemaligen Bürgermeister und Ehrenbürger von Limburgerhof und Landrat des Landkreises Ludwigshafen (heute Rheinpfalzkreis), Dr. Hermann Scherer, eingeweiht. Der Verein zur Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen von Limburgerhof will mit dieser Neubenennung des Hauses Hermann Scherer mit seinen unvergesslichen sozialen Leistungen ehren und ganz herzlich Danke sagen.

 


SPD gestaltet Zukunft und stellte die „Arbeitswelt 4.0 – Risiken der Digitalisierung“ bei einem Vortrag im Kultursaal vor. Doris Barnett als Bundestagsabgeordnete führte in das Thema ein. Sinischa Horvat, Betriebsratsvorsitzender der BASF SE stellte in seinem Vortrag die Auswirkungen auf die BASF dar. Ralf Michalak referierte aus Sicht der Arbeitsverwaltung zu den künftigen Herausforderungen, insbesondere notwendiger Qualifizierungen.

Die Arbeitswelt von morgen, ein Thema, dem man sich auch in Limburgerhof stellen muss.

„Gut leben in starken Kommunen“ war eine weitere Veranstaltung der SPD. Schwerpunkt war hierbei die Forderung der grundlegenden Neuordnung des kommunalen Finanzsystems. Unsere Bundestagsabgeordnete Doris Barnett referierte aus Sicht der Bundespolitik, Dieter Feid, Kämmerer der Stadt Ludwigshafen beleuchtete die finanzielle Ausstattung aus seiner Sicht und Ralf Michalak berichtete über die aktuelle Haushaltslage, Investitionen und Zukunftsvisionen für Limburgerhof.

Gerockt wurde dann beim SPD-Sommerfest auf dem Burgunder Platz mit der Band „Korrekt“, wenn es auch geregnet hat, schön war es trotzdem. Zu Besuch und im Gespräch mit den Jusos und unserem Bürgermeisterkandidaten war Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Unser Kandidat war bei der Getränkeausgabe dabei und konnte mit vielen jungen Erwachsenen über die musikalische Szene in Limburgerhof reden.

Wie schon seit einigen Jahren war der Creole Summer im Alten Rathaus wieder ein Besuchermagnet. Hier ließ es sich unser Bürgermeisterkandidat nicht nehmen selbst mit anzupacken und schenkte den ganzen Abend Getränke aus.

Beim Lions Summertime Jazz im Park war beste Stimmung. Auch aufgrund der guten Musik und des tollen Wetters eine gute Gelegenheit alte Bekanntschaften aufzufrischen.

Jährlicher Höhepunkt und Pflichtprogamm für jeden „Limburger“ ist unser Straßenfest. Dieses Jahr war bei der Eröffnung die Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles als Gast dabei. Gemeinsam mit unserem Bürgermeister Dr. Peter Kern und dem Bürgermeister Hans-Jürgen Schneider aus Mutterstadt und Hannelore Klamm, Vize-Präsidentin des Landtages a.D. absolvierte unser Bürgermeisterkandidat einen Rundgang. Tolle Resonanz der Bürgerinnen und Bürger über soviel „Prominenz“ und Bürgernähe in Limburgerhof.

Sonntagvormittag fand auf dem Straßenfest das traditionelle SPD-Weißwurst-Frühstück statt. Nicht nur Mitglieder des SPD Ortsvereines sondern viele Freunde der SPD freuen sich jedes Jahr auf dieses Event. Einfach eine Gelegenheit wieder mit „alten“ Bekannten Gespräche zu führen und neue Bekanntschaften zu schließen.

Etwas müde Beine gab es beim Spendenlauf für unseren Bürgermeisterkandidaten Ralf Michalak bei der ökumenischen Kirchenmeile. Aber es war für einen guten Zweck und da hat es sich auf jeden Fall gelohnt dabei zu sein. Ganz herzlichen Dank an alle Sponsoren die unseren Kandidaten unterstützt haben.

Besichtigung der Kapelle im Park, Besuch des Reiterhofs auf dem Kohlhof und das  Fest der Generationen beim Bushido-Club hinterließen interessante Ein- und  Ausblicke und neue Erkenntnisse.

  

Die örtlichen Betriebe fühlen sich wohl in Limburgerhof, das bestätigte u.a. die Firma Klaaßen  beim Gespräch und Rundgang durch das Unternehmen mit Ralf Michalak. Dabei  darf aber die Weiterentwicklung nicht aus dem Fokus geraten. Das bedeutet für die Gemeinde das Gewerbegebiet auszubauen und Möglichkeiten zur Expansion oder Neuansiedlungen zu schaffen.

Großer Tag für die „Kleinen“ war der Spatenstich für die neue Kita im Hermann-Löns-Weg und für die Sportler der Baubeginn des neuen Sportfunktionsgebäudes in unmittelbarer Nachbarschaft. Projekte die von der SPD Fraktion und dem Fraktionsvorsitzenden Ralf Michalak stark unterstützt wurden.

 

Das Haus des Kindes bekam eine nach neuestem Standard neue Kücheneinrichtung, in der täglich für die vielen Kleinen eine leckere Mahlzeit zubereitet wird. Ein Rundgang durch das gesamte Haus im Rahmen des Tags der offenen Tür sowie Gespräche mit Erzieherinnen und Erziehern, Eltern und Kinder durften da nicht fehlen.

Der Kleiderbasar im Albert-Schweitzer-Haus wird gerne angenommen, denn damit werden die Haushaltskassen in vielen Familien entlastet. Hier verkauft auch unser Bürgermeisterkandidat die zu klein gewordenen Hosen und Jacken seiner beiden Kinder mit der Möglichkeit auch eine Spende zu leisten.

Der Erlös beim Laternenflohmarkt auf dem Burgunder Platz wird an den DLFH gespendet, eine gute soziale Geste aller Teilnehmer die unser Kandidat gerne unterstützt.

Am 23.0.2017 fand zum wiederholten Mail ein Turnier Fußball-Tennis beim TC Limburgerhof statt. Interessante Begegnungen, viel Spaß bei den Spielern und den Zuschauern war geboten. Am Rande der Begegnungen bei herrlichem Sonnenschein gute Gespräche geführt.

Besondere Freude hat Ralf Michalak die Einladung unseres Turmschreibers Herrn Michael Cramer zur Lesung im Naturpäd. Haus in Neuhofen bereitet. Mit großem Sachverstand und der gebotenen Heiterkeit las Michael Cramer aus den Werken von Wilhelm Busch und schmückte die Geschichten mit allerlei Wissenswerten aus dem Leben des Künstlers.

Am 14.10.2017 fand vormittags ein Besuch von Ralf Michalak beim Kinderbasar der Villa Kunterbunt im Rathaus statt. Nachmittags stand das Königschießen der TG 04 Limburgerhof auf seiner Agenda.

Unser Kandidat setzt sich auch für die Belange des Tierschutzes ein. Daher war ein Besuch des Waldfestes in Mutterstadt zum Lichterfest Pflicht. Mit den Standbetreibern „Kooperation Tierschutz“ reger Austausch und die eine oder andere Idee für Limburgerhof mitgenommen. Abends spielte die Band: Four Season. Tolle Unterhaltung, klasse Musik.

Nach einer Umbauzeit von 9 Monaten Eröffnung der  neuen Tagespflege „Mühlweg“ unter der Leitung der Sozialstation Limburgerhof/Schifferstadt mit der Segnung des Hauses und einem kleinen Festakt. Bis zu 25 Bürgerinnen und Bürger können dort in einem sehr freundlichen Ambiente ihren Tag gestalten.
Eine weitere wichtige Einrichtung für als Unterstützung für betroffene Menschen und deren Familien.

image-jpeg-attachment (1) image-jpeg-attachment

Einladung des Bürgermeisterkandidaten mit Vertreter/innen der Fraktion zum Herbstfest in der Wachkomastation. Das Fest wird jährlich vom Förderverein gemeinsam mit Patienten und deren Angehörigen sowie Gästen aus Politik und Wirtschaft veranstaltet. Im Rahmen dessen wird die großartige Leistung des Pflegepersonals gewürdigt und die Wichtigkeit des Fördervereins, der die Einrichtung mit viel Engagement unterstützt, herausgestellt.

Herbstfest 3

Am 25.10.2017 war ich eingeladen als Gast bei der AG 60 plus in Limburgerhof. Immer wieder sind aktuelle Themen, entsprechend dieser Arbeitsgemeinschaft, auf der Tagesordnung. Diesmal referierte die Bundesvorsitzende Ingrid Reske zu einem sehr interessanten Thema: „Selbstbestimmtes Wohnen im Alter, Begleiten und Pflege in der Familie, Pflegeversicherung und andere Leistungen.“

171029_Pflegeratgeber

Das Kartoffelfest des Gartenbauvereins am 27. Oktober war eine weitere Station, um Neues kennen zu lernen. Johannes Zehfuß, MdL und Landwirt aus Böhl-Iggelheim, referierte in seinem sehr interessanten Vortrag zum Kartoffelanbau in China u.a. auch als Teil einer sinnvollen Ernährungsstrategie für ärmere Bevölkerungsschichten.

171028_Kartoffelfest_Gartenbauverein1

Hoch interessant war mein Besuch bei der „24 Stunden Aktion“ der Jugendfeuerwehr in  Limburgerhof. Hier wurden sehr realistisch echte Feuerwehreinsätze (brennendes Haus, brennender Mülleimer) mit großem Engagement und Sachverstand geübt. Tolles Team mit tollen Betreuerinnen und Betreuern der freiwilligen Feuerwehr Limburgerhof.

Den jungen Teilnehmern habe ich die Pausen mit Süßigkeiten versüßt.

171029_Feuerwehrdrehleiter 171029_Feuerwehr_Jugendfeuerwehr

Halloween – die Geister sind los im Neubaugebiet Nord Ost II. Die Kinder können kaum den Einbruch der Dunkelheit erwarten, bis endlich das Geistertreiben beginnt. Gemeinsam mit den Eltern haben sie viel Spaß.

DD8380C0-2964-4DF2-8CBD-BE71C0A327FD C26507FF-2C8E-41E2-977B-D139AA56B58E

Tag der offenen Tür in den neu eröffneten Räumlichkeiten der Physiopraxis Schattschneider in der Jahnstraße. Im Rahmen einer individuellen Führung konnte sich unser Bürgermeisterkandidat von der angenehmen Atmosphäre und den modernen Übungsgeräten überzeugen.

6429CFBA-6883-4FC1-939F-392E47FE79E9

Traditionell wie schon seit vielen Jahren haben meine Frau und ich mit unseren Kindern am St. Martinsumzug teilgenommen. Trotz Kälte und Regen haben sich wieder viele Familien auf den Weg gemacht.
Die Vorfreude der Kinder auf den Umzug mit dem schönen Abschluss auf dem Burgunder Platz war größer, als der Verdruss über das schlechte Wetter.

DF480485-2F68-4CEE-BF0F-1720B9DEF76D ADC9F8C6-DC7F-4DFA-9A8B-5215706B97B5 

 

Gedenken der Toten zweier Weltkriege.

Der Bürgermeister unserer französischen Partnergemeinde Chenôve, Thierry Falconnet, war mit einer achtköpfigen Delegation zur Gedenkfeier nach Limburgerhof gekommen. Gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Peter Kern legte er einen Kranz nieder.

  

 

Tolles, ehrenamtliches Engagement.

Im Rahmen einer sehr schönen Feierstunde wurden Beförderungen zum Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau, Löschmeister und Gruppenführer/innen vorgenommen. Eine Veranstaltung, bei der die Möglichkeit gegeben war, sich über viele Themen rund um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger auszutauschen.

 

 

Königschießen am 2. Dezember 2017 bei den Schützen der DJK Limburgerhof.
Vor vielen, vielen Jahren habe ich dort bei Franz Zieger und Sigi Wittmann selbst geschossen. Hat Spaß gemacht mal wieder in den Räumlichkeiten gewesen zu sein und nette Gespräche zu führen.

Kommentar verfassen