SPD-Jahresauftakt 2017 mit Jubilarehrung

Die SPD Limburgerhof hat ihren traditionellen Jahresauftakt gefeiert.

Esther Hoffmann, Ortsvereinsvorsitzende, begrüßte neben den Jubilaren viele Mitglieder und Gäste und ganz besonders den neuen Kreisverbandsvorsitzenden Reinhard Reibsch, der auch die Jubilarehrung vornahm.

Einen interessanten Rückblick auf die Fraktionsarbeit machte Vorsitzender Ralf Michalak. Neben den vielfältigen Aufgaben der Ratsmitglieder und Ausschussmitglieder verwies er auf die dafür eingebrachte „Freizeit“ jedes Einzelnen. Die Summe der geleisteten Stunden war überraschend hoch. Diesem Zeitaufwand steht als Lohn der Erfolg der Arbeit zum Wohle der Gemeinde gegenüber – und dafür lohnt es sich immer.

Reinhard Reibsch berichtete von seinem neuen Tätigkeitsbereich als Kreisverbandsvorsitzender und zeigte Perspektiven und die dafür verbundenen Aufgaben auf. „Der Kreisverband will und muss zukunftsweisende Richtungen erarbeiten und erfolgreich umsetzen, das ist unser Ziel“, so Reibsch.

Dies gelingt nur mit den Ortsverbänden und deren Mitglieder und schwenkte damit zur Ehrung der Jubilare über, die er mit wichtigen oder auch witzigen Ereignissen aus den Eintrittsjahren jeweils untermalte, was sehr unterhaltsam war.

Für 65 Jahre Treue wurden das Ehepaar Cäcilia und Ludwig Schmitt und Manfred Zubrod geehrt. Persönliches Engagement für die örtliche Parteiarbeit war für alle drei eine Selbstverständlichkeit. Die Mitgestaltung der Ortspolitik war insbesondere für Cäcilia Schmitt ein wichtiges Element in ihrem Leben und wird heute noch mit großem Interesse begleitet.

Auf 50 Jahre Parteizugehörigkeit können Therese Weiss, Wolfgang Müller und Heinrich Zier schauen. Müller, lange Jahre Kassenverwalter des Ortsvereins, hat dieses vertrauensvolle Amt mit viel Sorgfalt begleitet.

Altbürgermeister und Ehrenbürger Heinrich Zier hat in den 30 Jahren seiner Amtszeit als Bürgermeister die Geschicke von  Limburgerhof geleitet. „Es würde die Veranstaltung sprengen die erfolgreiche Arbeit über diesen langen Zeitraum zu  kommentieren. Machen wir es kurz: Er war 30 Jahre Macher und Gestalter unserer Gemeinde“, so Esther Hoffmann.

Franz Mehlem, Stephan Wippel, Wolfgang  Graf und Harald Treiber sind seit 40 Jahren in der Partei. Hohe Anerkennung für ihre Treue zur SPD, für die sie immer ihre freie Zeit zur Verfügung gestellt haben und teilweise noch stellen. Mehlem war einige Jahre stellvertretender Vorsitzender und hat die Medien verantwortet. Graf, ehemaliger langjähriger Fraktionsvorsitzender, bei ihm stand das gemeinsame politische Handeln im Vordergrund. Treiber, Mitglied der Fraktion und deren Geschäftsführer, ist seit 35 Jahren Gemeinderat und somit das Urgestein der Fraktion. Er ist nach wie vor mit Leib und Seele für dieses Ehrenamt tätig.

Für 25 Jahre Zugehörigkeit zur SPD wurden Dieter Filipp und Ulla Lilge geehrt. Glückwunsch an Beide. Filipp leitet seit einigen Jahren die „Opas für Enkel“ und die AG 60 plus.

„Langjährige Mitgliedschaften sind ein Beleg für gute und erfolgreiche Parteiarbeit. Allen gebührt hohe Anerkennung für ihre Treue zur SPD“, so Kreisverbandsvorsitzender Reinhard Reibsch.

Kommentar verfassen